Anonymes surfen mit dem Smartphone

Anonymes surfen mit dem Smartphone

10. Januar 2021 Allgemein Anonymes surfen Erklärung Sicherheit 0

Unser heutiges Thema ist wie man anonym auf dem Smartphone surft. Das ist heutzutage ein sehr trendiges Thema. Nach Angaben der Vereinten Nationen im Jahr 2011 nutzen 44 % der Weltbevölkerung das Internet. Das Internet ist ein globales Computernetzwerk, das eine Vielzahl von Informations- und Kommunikationseinrichtungen bietet, die aus miteinander verbundenen Netzwerken bestehen, welche standardisierte Kommunikationsprotokolle verwenden. Die Internetnutzer machen alle möglichen Dinge über das Internet, dazu gehören chatten, telefonieren, Videoanrufe, Musik hören, Videos ansehen, Lesen von E-Books oder zu irgendwelchen Themen recherchieren.

Privatsphäre ist heutzutage ein großes Thema für alle Internetnutzer. Ich möchte nicht sagen, dass jeder im Netz verfolgt wird, aber es ist nicht völlig falsch sich darüber Gedanken zu machen. Wir müssen uns um unsere Privatsphäre kümmern oder unsere Identität schützen, unsere personenbezogenen Daten und alle digitalen Informationen schützen, die wir im Netz oder in der digitalen Speicherung gespeichert haben. In diesem Artikel werden wir über Möglichkeiten besprechen, um die Bedenken bezüglich Ihrer Privatsphäre im Internet und beim anonymen Surfen zu minimieren.

Anonymes surfen ist möglich

Anonymes surfen ist eine Möglichkeit, die verhindert, dass eine Person durch Namen, IP-Adresse, Mac-Adresse, Standort usw. identifiziert wird. Es gibt viele Vorteile des anonymen Surfens, einige sind hier aufgelistet:
• Vermeidung von staatlicher Überwachung
• Zugriff auf eingeschränkte und fremde Inhalte
• Sicherheit gegenüber Hackern
• Vor Cyber-Mobbing schützen
• Das Internet mit vollständigem Datenschutz durchsuchen
• Unerwünschte gezielte Werbung vermeiden
In diesem Teil des Artikels, erkläre ich einige der Methoden und Tipps, um anonym auf dem Smartphone zu surfen und ich bin mir sicher, dass diese Methoden Ihnen helfen werden, anonym mit dem Smartphone surfen zu können.

Tipps zum Schutz Ihrer Privatsphäre

1. Websites verfolgen Besucher, um Anzeigen zu schalten, also lesen Sie immer die Datenschutzerklärung und die Richtlinien, bevor Sie ein Konto auf einer Webseite anlegen.
2. Social Media Track ist sehr verbreitet. Werfen Sie einen Blick auf die Privatsphäre Einstellung Ihrer Social-Media-Konten und machen Sie erforderliche Änderungen. Manchmal sind standardmäßig Trackings aktiviert, die man schnell abwählen kann.
3. Browser-Plugins speichern und verwenden oftmals Benutzerdaten, alles was nicht nötig ist, sollten Sie herausnehmen.
4. Aktivieren Sie die Option „Aktivitäten nicht verfolgen“ in Ihrem Browser

Dies waren sehr häufige und grundlegende Tipps, die Sie auf Ihre Datenschutzeinstellungen und den Schutz Ihrer Privatsphäre aufmerksam machen sollten. Im Folgenden gibt es weitere Tipps und Methoden zur Absicherung.

Anonym surfen: IP ausblenden oder IP auf Smartphone ändern

Hinweis: Vor dem Ändern der IP-Adresse notieren Sie sich die aktuelle IP-Adresssubnetzmaske und das Standardgateway, möglicherweise kann ein falsches Eingabeproblem auftreten (am besten einen Screenshot machen). Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie eingeben sollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Netzwerkadministrator oder Internetdienstanbieter.
Legen Sie eine statische IP-Adresse fest, wenn Sie sich in einem WLAN befinden.

Um eine statische IP-Adresse im Betriebssystem festzulegen, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus:
1. Öffnen Sie die Einstellungen.
2. Wählen Sie Wi-Fi-Einstellungen oder WLAN aus.
3. Tippen und halten Sie das WIFI-Netzwerk, das Sie verbinden möchten, bis ein Benachrichtigungsfeld angezeigt wird.
4. Wählen Sie Netzwerk ändern aus.
5. Tippen Sie auf das Kontrollkästchen neben Erweiterte Optionen anzeigen.
6. Wählen Sie Statisch aus dem IPv4-Einstellungsmenü.
7. Geben Sie eine statische IP-Information ein.
8. Tippen Sie auf Speichern.

Surfen Sie anonym indem Sie ein VPN benutzen

Um IP Adressen zu ändern oder zu verstecken, nutzt man am einfachsten eine VPN Software. Aber seien Sie vorsichtig mit kostenlosen Programmen. Kostenlose VPNs schützen Ihre Online-Privatsphäre nicht. Die Dienste sind nicht wirklich kostenlos, da sie es Werbetreibenden und Unternehmen von Drittanbietern ermöglichen, auf Ihre Informationen zuzugreifen. So verdienen kostenlose Programme ihr Geld, leider ist das nicht jedem bekannt.
Ich würde vorschlagen, ein bezahltes VPN zu benutzen, da Sie besser geschützt sind. Einige Anbieter haben gute Angebote und auch ein Geld zurück Garantie zum Testen der Software. Schauen Sie sich einfach VPN Anbieter wie ExpressVPN an und machen Sie sich einen Eindruck.